Wirtschaft

Unterstützung von Start-ups:

Start-ups sind der Motor der Innovation. Viele heute sehr erfolgreichen Unternehmen starteten einmal als kleines Team mit einer grossen Idee. Zürich wäre als Heimat der renommiertesten Hochschulen der Welt und einer starken Wirtschaft der ideale Standort für innovative Kleinunternehmen. Leider sorgen absurde Steuergesetze und hohe bürokratische Hürden dazu, dass solche Start-ups erst gar nicht nach Zürich kommen oder schnell Zahlungsunfähig sind. Das muss sich schnell ändern!

Diese Hürden müssen abgebaut und Start-ups konsequent unterstützt werden.

Wer arbeitet, muss davon leben können:

In den letzten Jahren wurden Kapitalgewinne immer mehr entlastet, dafür stiegen Gebühren. In der Schweiz leben viele Menschen, die ihre Familie kaum mit zwei Jobs durchkriegen. Dass man bis zum Burnout arbeitet und trotzdem am Ende des Monats sich Sorgen machen muss ob man die Miete zahlen kann ist skandalös!

Die wertvolle Arbeit dieser Personen muss endlich anständig entlöhnt werden. Von schönen Floskeln allein können sie sich nichts kaufen.

Ökologisch nachhaltig produzieren:

Die Probleme der ökologisch nicht nachhaltigen Produktion werden immer offensichtlicher. Die Produktion muss sich weltweit umstellen. Damit das aber klappt, können wir nicht einfach unüberlegte "hau-ruck" Übungen machen. Der daraus resultierende wirtschaftliche Schaden und Einbruch von Wohlstand schadet mehr, als die Massnahmen wirken.

Die Politik muss die Richtigen Anreize für Wirtschaft und Gesellschaft setzen. Sobald es sich lohnt umweltfreundlich zu produzieren, findet ein Umdenken statt.